• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Patin in der Diskussion.

E-Mail Drucken PDF

Unsere Patin, die Handwerksmeisterin Helena W., übernahm am 25.05.2017 rückwirkend zum 01.01.2017 eine Patenschaft für N.G. Lihini N. Wie alle unsere Patenkinder, die seit der Vereinsgründung in 2005 unter dem damaligen 1. Vereinsvorsitzenden, OB Fenrich, aufgenommen wurden, erhielt auch die zum 01.01.2017 in unser Projekt aufgenommene Lihini eine interne Bearbeitungsnummer, und zwar die 444. Lihini war damals 10 Jahre alt. Diese Nummern werden in unserer Verwaltung immer weiter fortgeschrieben, momentan sind wir bei 528 plus die Unistudenten, die unter einer anderen Nummernserie hier in der EDV verwaltet werden.
Dies ist in unserer Verwaltung notwendig, da die Kinder 4-6 Namen haben und wir nicht immer wissen, welcher davon der Vor- und der Nachname ist.

Helena W. wählte aus den im Januar 2017 vom damals 2. Vorsitzenden Samuel Degen für 2017 neu aufgenommenen 33 Kindern für sich Lihini aus, sie gefiel ihr am besten. Bei einem persönlichen Besuch im August 2017 lernte sie dann Lihini im Karlsruher Children Center in Matara endlich kennen. Lihini hatte schon damals ein klaren Berufsziel, sie will Pilotin werden.


Lihini lernt im August 2017 ihre Patenmutter im Karlsruher Children Center kennen

Im August 2019 reiste unsere Patin Helena W. wieder nach Sri Lanka, um ihre Patentochter Lihini im Karlsruher Children Center erneut treffen zu können. Vorher (im Juli 2017) spendete sie aber die stattliche Summe von 500,- Euro, um unseren Kindern eine Friedensreise nach Jaffna, das liegt im tamilischen Teil der Insel (Bürgerkrieg zwischen Tamilen und Singhalesen 1983 bis 2009) zu ermöglichen.


Unsere Patin Helena W. spendet im Juli 2019 500,- Euro für unsere Friedensreise nach Jaffna.
Zu unserem damaligen Bericht hier klicken.

Im November 2019 reiste Helena W. wieder nach Sri Lanka, um dieses Mal gleich für 5 Monate zu bleiben und im Karlsruher Children Center mitzuhelfen. Und sie nahm auch gleich ihre 26-jährige Tochter mit, die mit Handicap in einem Heim in Karlsruhe leben muss. Die Tochter sah vor Ort, dass es Menschen mit noch größerer Bedürftigkeit wie ihre eigene gibt und übernahm selbst spontan gleich zwei Patenschaften, bei uns in der EDV auch geführt unter den Nummern 490 und 479.

So veranstaltete unsere Patin Helena W. im Karlsruher Children Center z.B. auch einen Malworkshop für Mütter unserer Patenkinder, da diese wegen der vielen Hausarbeit kaum je Zeit und Muse haben, um einen Pinsel in der Hand zu halten.


"Malworkshop im Karlsruher Children Center für Mütter unserer Patenkinder", zuum Video hier klicken


Durch den Lockdown in Sri Lanka ab Mitte März 2020 konnten die beiden nicht wie gebucht zurück fliegen und mussten wegen der Ausgangssperre sechs Wochen bis zu einer bezahlbaren Flugmöglichkeit ausharren.
Die Versorgung dort wurde von Tag zu Tag schlechter, so dass sie sich gleich nach Rückkunft entschloss, von ihrer schmalen Rente für den Kauf von Lebensmittel für alle unsere 300 Patenkinder wieder 1.000,- Euro zu spenden:


Patin Helena W. spendet im April 2020 wieder - 1.000,- Euro zum Kauf von Lebensmitteln.
Zu unserem damaligen Bericht hier klicken

Sie nutzte in Sri Lanka die Wintermonate 2019-2020, um mit Lihini einiges zu unternehmen. Lihini z.B. war noch nie im Meer, wie üblich in Sri Lanka. Also kaufte unsere Patin ihr und ihrer Freundin landestypische Badekleidung und ging mit den Mädchen im Meer baden. Hilini hatte zuerst große Angst vor dem Wasser, nach deren Überwindung wollte sie gar nicht mehr aus dem Wasser.


Lihini (li) in neuer Badekleidung mit ihrer Freundin


Die Kinder haben Angst vor dem Meer


Lihini ist glücklich, es geschafft zu haben.

Da unsere Patin seit vielen Jahren malt und viele Ausstellungen bestreitet, meldete sie sich auch zur Teilnahme bei der 2. DURLACH-ART an, die am 10. und 11. September 2021 stattfindet.

Heute (o7.09.21) erschien nun in den Badischen Neuesten Nachrichten ein Bericht, der der parteilosen Helena W. eine Parteizugehörigkeit andichtet, worauf sie ihren Ausstellungsplatz verlor, da der Inhaber der Räume aufgrund der krassen Unwahrheit seitens den BNN sein Ausstellungsangebot zurückzog. Die BNN behauptete in dem Bericht auch, sie "hätte das Patenkind 444 gewählt, weil sie damit einen in gewissen Kreisen verwendeten Code in die Öffentlichkeit transportieren wolle". Dies ist auch ein Frontalangriff gegen unseren Verein und den ehrenamtlich, seriös und unentgeltlich mit je gut 10 Wochenarbeitsstunden jahrelang arbeitenden Vorstand.

Unsere betroffene Patin will nun gegen die Zeitung klagen.

Wir verurteilen aufs schärfste, unseren Verein und unsere großherzigen und hilfsbereiten Paten mit Falschaussagen in der Presse in Misskredit zu bringen und überlegen ebenso rechtliche Schritte.
Dies zur Info.

1. Vorsitzender Samuel Degen
2. Vorsitzende Gabriele Unkel

Nachtrag:
Unsere örtliche Leitung im Karlsruher Children Center in Matara verfolgt die Vorgänge um die mit falschen Unterstellungen erfolgende Diffamierung der Patin und der Vereinsleitung durch die hiesige Presse sehr genau, heute (09.09.21) kam deshalb von dort per E-Mail diese schöne Karte.




 

Patenkinder Matara e.V.

Verein zur Unterstützung hilfsbedürftiger Kinder in Sri Lanka - Provinz Matara
Banner

Regina Halmich

Banner
Es ist mit eine Herzensangelegenheit, dieses Projekt zu unterstützen. Menschlichkeit und Engagement sind der Schlüssel, unsere Welt ein klein wenig freundlicher zu machen. Seit Jahren unterstütze ich "mein" Kind in Sri Lanka. Es macht mich sehr glücklich zu hören, welch großartigen Fortschritte es macht. Nur ein kleiner Beitrag - aber eine Riesenchance für die Kinder. - Regina Halmich

Sponsor

Banner

Sponsor

Sponsor


Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch